21. internationales Symposium
des Österreichischen Orgelforums 2018
in Linz

11.–14. Oktober 2018

 

50 Jahre Linzer Domorgel – ein Meilenstein

 

Vorträge, Diskussionen, Exkursionen, Konzerte – ein bunt gemischtes Programm erwartet Sie beim 21. Internationalen Orgelsymposium des Österreichischen Orgelforums in Linz.

Der Linzer Mariendom, die größte Kirche Österreichs, beherbergt seit dem Jahre 1968 eine der bedeutendsten Orgeln Österreichs: die Rudigierorgel (IV / 70/P). Sie ist einer der Höhepunkte der sogenannten Dänischen Orgelreform. Viele österreichische Orgelbauer haben sich den Reformvorschlägen Sybrand Zachariasssens, dem damaligen Chef der Orgelbaufirma Marcussen angeschlossen, wie die Orgellandschaft Österreichs bezeugt. Dies ist Grund genug, dass sich um dieses bedeutende Instrument beim 21. Internationalen Symposium des Österreichischen Orgelforums Vorträge zu Orgelbau und Orgelspiel gruppieren. Seien Sie sehr herzlich zum Internationalen Symposium 2018 in Linz sehr herzlich eingeladen.

 

> hier geht es zum detaillierten Tagungsprogramm und zur Anmeldung …

 

Die Internationalen symposien
des Österreichischen Orgelforums
seit 1978

Seit 1978 veranstaltet das Österreichische Orgelforum im 2-Jahres-Rhythmus Tagungen bzw. Symposien. Wie kaum eine andere Aktivität der Vereinigung ist hier die Möglichkeit zu Begegnung und Diskussion gegeben.
Ein Blick auf Auflistung der Tagungen zeigt die Vielfalt der Themen: es geht einmal um Instrumente einer Region – manchmal ausgelöst durch einen Neubau oder eine Restaurierung –, ein andermal um spezifische Schwerpunkte der Forschung oder des Repertoires.